Erstausstattung beim Golf-Einstieg

Dieser Beitrag enthält kommerzielle Inhalte.

Diese Golfschläger brauchen Anfänger und Fortgeschrittene

Es ist immer etwas Besonderes eine besondere Sportart auszuüben. Dieser Satz trifft voll auf den Golfsport zu. Dabei muss es gerade bei Einsteigern in diesem Sport nicht gleich das beste und teuerste Material sein, zumal es sowieso vor allem auf das individuelle Handicap des einzelnen Spielers ankommt.

Auf das Handicap kommt es an

Das Handicap verrät, wie gut der einzelne Spieler ist und ist insbesondere beim Golf-Einstieg hilfreich, um seine eigene Leistung initial zu messen. Dabei handelt es sich um eine Stammvorgabe. Diese muss vorher im Golfverein angemeldet werden. Am Anfang beim Golf-Einstieg darf ein Spieler mit einem Handicap von -77 im Verein geführt werden. Spielt ein Einsteiger bei seinen ersten beiden Runden eine Vorgabe von 30, so hat er schon gleich ein gutes Handicap. Dies muss jedoch nicht gleich bedeuten, dass er nun bessere Golfschläger kaufen muss. Besonders wird vor allem bei Einsteigern dazu geraten, sich Golfschläger für das Handicap 25 – 36 oder 14 – 25 zuzulegen. Diese Golfschläger sind als gut für den Einsteiger einzustufen, liegen in der Regel sehr gut in der Hand und werden auch sehr gerne noch von Amateuren des Mittelmaßes genommen.

Das richtige Golfset – Kritischer Erfolgsfaktor beim Golf-Einstieg

Ein gutes Golfset besteht aus bis zu insgesamt 14 Schlägern, wobei für jede Art des Golfschlägers ein zweiter Schläger einer anderen Firma angeschafft wurde. So gibt es für Einsteiger mit einem Handicap von -36 von der Firma Wilson ein Komplettset in der mittleren Preiskategorie, wobei es schon ein sehr gutes Schlägerset handelt. Diese Schläger bestehen alle aus Metall, obwohl beim Driver und beim Fairway-Holz immer noch die Bezeichnung Holz geführt wird.

Viele Golf-Einsteiger machen oftmals den Fehler, sich aus dem Schlägersortiment einen bestimmten Lieblingsschläger auszusuchen. Dieser dann am Meisten benutzte Schläger führt den Spieler bei manchen Schwierigkeiten dazu, vermeidbare Fehler zu machen.

Jeder Einsteiger kann schon recht früh in eine besondere Spieler-Kategorie eingeordnet werden. Sehr selten sind die Discount-Spieler, bei denen es in erster Linie darum geht, möglichst günstig diese Sportart durchzuführen. Ein solcher Spieler wird sich immer für ein Komplettset entscheiden, da dies die günstigste Variante ist. So besteht für einen Spieler mit Handicap -20 die Möglichkeit, sich zum Beispiel von der Firma Tommy Amor ein recht gutes Golfset für Herren (komplett) für knapp 180,- Euro zuzulegen. Weitere Informationen dazu hier bei Amazon.de

Wer gerne Golf spielen möchte, bei seiner Erstausrüstung keine Kompromisse eingehen will, allerdings nicht sofort über das notwendige Kleingeld verfügt, dem stehen übrigens unter anderem schnelle Verbraucherkredite zur Verfügung, wie sie unter http://www.sofortkreditbeantragen.net angeboten werden.

Beim Golf kommt es immer auf die Art des Spielers, dessen Handicap und seiner Schläger an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.